Sicheres File-Sharing und Zugang auf Unternehmensapplikationen und -daten ermöglichen Mitarbeitern die Fortsetzung ihrer Arbeit trotz Shutdown der Büros und von der Regierung vorgeschriebenen Ausgangsbeschränkungen

Accellion, Inc., Anbieter von Lösungen zum Schutz vertraulicher Kommunikation mit Dritten, kündigt heute eine Reihe von Schlüsselfunktionen an, die sensible Daten schützen, wenn Mitarbeiter aus dem Homeoffice darauf zugreifen, sie freigeben und gemeinsam bearbeiten.

Hacker können sich eine Fundgrube an personenbezogenen Daten, Patienteninformationen sowie geistigem Eigentum erschließen, wenn sie Schwachstellen im Heimnetzwerk wie schwache Passwörter, ungepatchte Software und angeschlossene IoT-Geräte wie Smart TVs und virtuelle Assistenten ausnutzen. Derzeit werden vertrauliche Unternehmensinformationen wie Verträge, Finanzinformationen und Kundendaten noch anfälliger für unbefugten Zugriff, da immer mehr Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten, um die COVID-19 Pandemie einzudämmen.

Mit der Enterprise Content Firewall von Accellion genießen Remote-Mitarbeiter zu Hause einen gleich hohen Schutz der Daten wie im Büro. Accellion konsolidiert die Sicherheit über alle  Kommunikationskanäle, einschließlich E-Mail, File-Sharing, Unternehmensanwendungen, Web-Formulare, SFTP, MFT und mobile Geräte. Mit Accellion nutzen Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten, eine einzige Plattform, um personenbezogene Daten, Patienteninformationen, geistiges Eigentum und andere sensible Informationen mit höchstmöglicher Sicherheit und Kontrolle auszutauschen. Jede hochgeladene, heruntergeladene, gesendete und empfangene Datei wird revisionssicher protokolliert (Audit-Trail), um die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen wie DSGVO, HIPAA, etc. zu belegen.

Accellion bietet Mitarbeitern außerdem sicheren Zugriff auf angeschlossene Unternehmenssysteme wie Salesforce, Oracle, Office 365 und SAP sowie auf Cloud- und On-Premises-Speicher wie Box, OneDrive und SharePoint. Mitarbeiter können vertrauliche Dateien jeder Größe und Art in diese und andere Systemen hochladen, herunterladen, bearbeiten und freigeben, ohne dass eine Inhaltsmigration oder ein VPN erforderlich wäre.

"Die COVID-19-Pandemie wirkt sich zwar auf das Arbeitsumfeld aus, darf jedoch nicht die Arbeitsabläufe beeinträchtigen", erklärt Accellions CEO Jonathan Yaron. "Die Enterprise Content Firewall von Accellion stellt sicher, dass Unternehmen unabhängig von ihrem Standort, nahtlos, sicher und unter Einhaltung der branchenspezifischen Vorschriften weiterarbeiten können.

Unternehmen können sicher gehen, dass ihre personenbezogenen Daten, Patienteninformationen und das geistige Eigentum geschützt bleiben, wenn Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten, weil die Accellion Plattform folgendes bietet:

  • Multi-Faktor-Authentifizierung
  • Datenverschlüsselung während der Übertragung, auf dem Server und in den Apps
  • eine gehärtete virtuelle Anwendung
  • Einhaltung von Datenschutzbestimmungen
  • revisionssichere Protokollierung aller Aktivitäten
  • nahtloses Scannen von Datei-Uploads mit bestehendem AV und ATP
  • nahtloses Scannen von Datei-Downloads mit bestehendem DLP

Weitere Informationen darüber, wie Accellion Unternehmen und ihren Remote-Mitarbeitern eine einfache, sichere und gesetzeskonforme Möglichkeit bietet, sensible Daten mit vertrauenswürdigen Dritten zu teilen, finden Sie auf unserer Website unter: https://www.accellion.com/de/plattform/enterprise-content-firewall/.

Über Accellion

Die Enterprise Content Firewall von Accellion verhindert Datenschutzverletzungen und Compliance-Verstöße, die durch die Kommunikation mit Dritten und den damit verbundenen Risiken entstehen. Mit Accellion haben CIOs und CISOs die vollständige Transparenz, Compliance und Kontrolle über den Austausch von geistigem Eigentum, personenbezogenen Daten und anderen vertraulichen Inhalten. Über alle Kommunikationskanäle hinweg,  einschließlich E-Mail, Filesharing, Business-Applikationen, Microsoft Office Plugins, sichere Web-Formulare, sicherer Datenaustausch wie SFTP und automatisierte geschäftsübergreifende Workflows (MFT). Accellion-Lösungen schützen mehr als 25 Millionen Anwender in mehr als 3.000 Unternehmen und Regierungsbehörden weltweit, darunter KPMG, Latham & Watkins, Linde Gas, NHS, das National Institute for Standards and Technology (NIST) sowie Pfizer und die Paul Hartmann AG.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.accellion.com/de oder rufen Sie uns an unter +49 711 252861-0. Folgen Sie Accellion auf LinkedIn, Twitter und dem Accellion Blog.

Pressekontakt

Ulrike Eder
+49 711 252861 39
ulrike.eder@accellion.com

Accellion und kiteworks sind eingetragene Warenzeichen von Accellion, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen hierin enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.